Schornsteinsanierung mit Edelstahl

Neue Heizkessel haben höhere Nutzungsgrade und gegenüber alten Kesseln niedrigere Abgastemperaturen.

Dadurch wird Energie und Geld gespart. Oft erweist sich aber der Schornstein schon kurz nach dem Kesselaustausch als Problem.
Die inneren Schornsteinmaße sind für die Betriebsdaten moderner Kessel meist zu groß und die Abgastemperatur zu niedrig. Als Folge stellt sich eine so geringe Abgasgeschwindigkeit ein, dass der bei der Verbrennung entstehende Wasserdampf im Abgas nicht mehr problemfrei über Dach transportiert wird, sondern unterwegs im Schornstein an dessen Innenseite kondensiert. Dieses saure Kondenswasser dringt in die Schornsteinwand und gelangt allmählich auch an die äußere Oberfläche, der Schornstein wird fleckig. Es treten Feuchteschäden, außen sichtbar am Schornstein, auf. Sofortige Sanierung des Schornsteins wird notwendig. Hier bietet sich <strong<Edelstahl häufig als die ideale Lösung an.

  • Individuelle Montage beim Kunden
  • Hochwertige Materialien für lange Haltbarkeit
  • Flexibel und kostengünstig durch zahlreiche Standardbauteile
  • Geeignet für Schornstein und Verbindungsleitungen
  • Beste Qualität aus zertifizierter Produktion
  • Druckdichte Edelstahlsysteme für Brennwertgeräte, Blockheizkraftwerke und Notstromaggregate
  • Vom Durchmesser DN 80 bis 800 mm

Die große Vielfalt an Bauteilen wird nahezu jeder Anforderung gerecht. Deshalb ist Edelstahl unser Klassiker für die Sanierung von Schornsteinen.

Mit unserer Erfahrung aus tausenden von Schornsteinsanierungen vom Einfamilienhaus bis zum industriellen Großkomplex, in den Durchmessern 80 mm bis 800 mm in über 65 Jahren haben Sie einen Partner für Ihre Arbeiten am Schornstein, dem Sie vertrauen können