Kachelofenmodernisierung fürs Klima – Emissionsärmer, effizienter und sparsamer

Nicht ohne Grund ist für viele ein traditioneller Kachelofen die ideale Form des Heizens. Er erzeugt ein stilvolles Ambiente und sorgt für wohltuende Wärme. Besitzer von Kachelöfen müssen jedoch auf die Einhaltung der aktuellen Grenzwerte für die Emission achten, da seit dem 22 März 2020 die neue Version der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) verabschiedet wurde. Dem zufolge müssen ältere Holzfeuerstätten, welche nicht mehr den geltenden Grenzwerten und Wirkungsgraden entsprechen, schrittweise ausgetauscht oder modernisiert werden. Schon am 31.12.2020 endete die Schonfrist für alle Geräte, welche in der Zeit vom 01.01.1985 bis 31.12.1994 gebaut und zugelassen wurden. Hierbei sind Haushalte mit Kachelöfen, die teilweise mehr als 30 Jahre alt sind (z. B. von Ortrand, Brunner, Leda oder Buderus) besonders von betroffen.

Heizeinsätze als Alternative zur Kompletterneuerung

Für eine Modernisierung und technische Instandsetzung muss nicht die komplette Anlage erneuet werden, um den älteren Kachelofen zu erhalten. Oftmals muss nur der Heizeinsatz ausgetauscht werden. Mit den Modellen Renova/Nova aus der etablierten Classic-Serie, bietet der Hersteller Spartherm ein breites Sortiment an Kachelofeneinsätzen an, aber auch andere Hersteller besitzen ein breites Sortiment an Kachelofeneinsätzen. Die Verbrennungstechnik wird seit Jahren weiterentwickelt und verbessert, was dafür sorgt, dass die Heizansätze einen hohen Wirkungsgrad von über 85 % aufweisen. Emissionen werden hierbei sehr niedrig galten, da energieeffizient geheizt wird, was natürlich auch zum Schutz des Klimas und der Umwelt beiträgt.

Einfache Modellauswahl online per Austausch-Tool

Ein Hauptbestandteil für den Ofenbauer ist die konkrete Beantwortung der Frage, welcher Heizeinsatz für die Altanlage perfekt geeignet ist. Hierfür bietet Spartherm einen besonderen Service: Mit ein paar wenigen Klicks lässt sich online über ein Austausch-Tool schnell und einfach herausfinden, welches Modell der Renova/Nova- Reihe den bestehenden Heizeinsatz ideal ersetzen kann. Hierfür werden mit der Spartherm Austauschtabelle der Hersteller, Gerätetyp und Baujahr abgeglichen.

Spartherm_Kachelofeneinsatz_Erklaerung

Schnelle und einfache Umrüstung

Gemeinhin wird für den Austausch eines alten Kachelofeneinsatzes circa einen halben bis einen ganzen Tag gebraucht. An der äußeren Optik des Kachelofens ändert sich meistens nichts. Dies ist möglich, da die Abmessungen der Heizeinsätze den von vielen Altgeräten entsprechen. Somit können mehr als 100 Heizeinsätze verschiedenster Hersteller problemlos ausgetauscht werden.

Das Alter bestimmt die Emissionshöher, d.h. je älter die Technik desto höher ist der Ausstoß von Abgasen. Deswegen lohnt sich der Austausch, da mit modernen Ofeneinsätzen, das Heizen von Kachelöfen emissionsärmer, effizienter und sparsamer wird. Profitieren Sie von gesenkten Heizkosten und tun Sie gleichzeitig der Umwelt einen Gefallen.